rtf-radmarathon.de
Übersicht Tag 1, die Einroll-Etappe >>
Vorwort Einleitung in dem Giro delle Dolomiti

Am Samstagmorgen, einen Tag vor dem Start, machten wir uns auf den Weg unsere Startunterlagen beim Messegelände in Bozen abzuholen. Wir erhielten Zeit- und Streckenpläne für die einzelnen Etappen, Essengutscheine für die Warmverpflegung, den Zeitmess-Chip und einen Trinkrucksack.

Die Vorfreude auf die Tour aber auch der Respekt war riesengroß. Auf uns warteten traumhafte Berge, anstrengende Pässe und rasante Abfahrten.

Besonders gespannt waren wir auf das Bergzeitfahren, das Bestandteil einer jeden Etappe war. Die Summe aller Tageswertungen dieser Bergzeitfahrten sollte zur Ermittlung des Gesamtsiegers des „Giro delle Dolomiti“ führen.

Für mich stellten sich vorher viele Fragen: Wie würde es sein, zum ersten Mal in so einem großen Feld zu fahren? Würde ich mit dem Tempo zurechtkommen? Wie schnell wohl die anderen in den Bergen sind? Komme ich mit den Höhenmetern und den Steigungsprozenten klar? Und, und, und …

Mein Ziel war: Einfach nur ankommen (wenn es geht, nicht als Letzte).

 

Die Tour:

Insgesamt waren 6 Etappen zu bewältigen. Start und Ziel war an 5 Tagen auf dem Bozener Messegelände, bei einer Tour erfolgte der Start in Toblach, direkt in den Bergen.



Zuletzt geändert von Administrator (admin)  am 06 Oct 2012  um 20:04:06
Übersicht Tag 1, die Einroll-Etappe >>
Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de