RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Radmarathon Nieder Weisel
 

1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21-22

RM Nieder Weisel 2004 (01).gif RM Nieder Weisel 2004 (02).JPG RM Nieder Weisel 2004 (03).JPG RM Nieder Weisel 2004 (04).JPG RM Nieder Weisel 2004 (05).JPG  
Nieder-Weisel 2004

Wir sind schon am Vorabend von Neustadt/Weinstr. nach Nieder-Weisel gefahren. Direkt an der Mehrzweckhalle ist ein großer Parkplatz. Dieser ist mit Glassplittern übersäht. Ein anderes Wohnmobil steht auch schon da. Astrid macht einen kleinen Erkundungspaziergang und ich schreibe den Bericht zu Neustadt-Strasbourg-Neustadt. Der Parkplatz heute dient wieder einmal den Jugendlichen als Treffpunkt, aber diesmal hält sich der spät abendliche Lärm in Grenzen.

Morgens werden wir um 4:30 Uhr durch die Regentropfen, die unaufhörlich auf das Dach unseres Wohnmobils prasseln, geweckt. Scheiße, denke ich, eine Regenfahrt erwartet uns heute. Wir haben so recht keine Lust aufzustehen und stellen den Wecker eine Stunde später. Wir werden um 6:00 Uhr wach und der Regen hat aufgehört.

Ja klasse! Wir frühstücken noch in Ruhe und kommen für 20 Euro Startgeld um 7:00 Uhr auf die Strecke. Die Straßen sind schon abgetrocknet, aber es ist noch kühl heute morgen. So sehen wir einige die sogar Beinlinge anhaben. Die Tour führt uns auf Nebenwegen hinaus. Das treten fällt mir heute morgen schwer, Astrid geht es ähnlich. Aber dabei merken wir gar nicht, dass die Straße uns ständig bergauf führt. Auf den ersten 10 Kilometern sind sofort 185 Höhenmeter zu überwinden. Der höchste Punkt wird hier mit 422m über NN bei Espa erreicht.

Trotz unserer späten Startzeit sehen wir einige RadlerInnen auf der Strecke. Nach 25 Kilometern kommen wir in Bonbaden zur ersten Kontrolle. Nun geht es erst einmal lange bergab. Unsere Beine sind nun ein wenig lockerer, aber ich merke die beiden Marathon von Linkenheim und Neustadt noch deutlich. Bei Kilometer 38 beginnt ein schöner Anstieg. Hier sind auf 2,8 Kilometer 185 Höhenmeter zu überwinden. Ich finde einen guten Tritt und komme locker oben an. Auch Astrid ist mir dicht auf. Hier oben nehme ich die Gelegenheit wahr und mache von den folgenden Radlern ein paar Bilder. Direkt nach der Abfahrt kommen wir in Großaltenstädten zur 2. Kontrolle.

Die Verpflegung ist sehr gut, alles ist da, Bananen, Kuchen und Riegel. Es folgen nun ein paar kleinere Hügel ehe die Strecke auf den nächsten 60 Kilometern ein wenig eintönig wird. Es hat zudem noch angefangen zu regnen. Gut, dass die Temperaturen einigermaßen sind, so ist der Regen gut zu ertragen. Die Kontrolle in Ebsdorfer Grund ist die 3. des heutigen Tages. Ab Kirchain wird nun für 25 Kilometer die viel befahrene B 62 genutzt, leider.

Erst nach der 4. Kontrolle in Ober-Gleen wird die Bundesstraße wieder verlassen und der schönere Teil der Tour beginnt. Es geht nun ständig bergauf Richtung hoher Vogelsberg. Hier macht das Fahren richtig spaß. Die Straßen sind nun fast auto- und motorradfrei. Nach der Kontrolle in Helpersheim geht es weiter bergauf, bis wir kurz nach Ulrichstein den höchsten Punkt der Strecke mit 622 m über NN erreichen. Nun beginnt die Abfahrt über den Schottenring nach Schotten.

Unten warte ich auf Astrid, denn sie fährt die Abfahrten vorsichtiger. Sie rauscht an mir vorbei und ehe ich mich versehe, ist sie 200 Meter vor mir. Es geht nun bergauf und ich fahre gemächlich hinterher. Am Abzweig nach Einartshausen übersieht sie die zwei Richtungsschilder und fährt geradeaus weiter in Richtung Laubach. Ich hatte das nicht gesehen und kurz nach dem Abzweig macht mich ein anderer Radler darauf aufmerksam, dass Astrid geradeaus gefahren ist. Ich drehe um und fahre ihr so schnell es geht hinterher, denn jeden Meter den sie nun bergab fährt, müssen wir auch wieder hochfahren.

Kurz vor Laubach hole ich sie ein. Wir können uns an Hand der Startkarten leider nicht orientieren, denn wir haben aus versehen nur die für die 150er Tour erwischt und die Marathonstrecke ist da nicht drauf. Also müssen wir wieder das ganze Stück hoch fahren und sind so bestimmt die letzten im Feld. Auf wenig befahrenen, kleinen Nebenstraßen geht es nun in einer leicht hügeligen Landschaft weiter bis zur letzten Kontrolle in Nonnenroth. Die letzten 25 Kilometer warten auf uns.

Die Beine sind sehr locker und über Muschenheim kommen wir nach Trais Münzenberg. Ab hier merkt man das der Veranstalter sich gut auskennt, denn nun werden sogar Wirtschaftswege befahren, die dazu in einem sehr guten Zustand sind. Wir kommen nun an der Burg Münzenberg vorbei, der wir schon vor einer Woche bei der Oppershofener Veranstaltung einen Besuch abgestattet hatten. Es geht nun sehr schnell und über Rockenberg kommen wir zum Ziel nach Nieder-Weisel.

Als zweit und dritt letzteR StarterIn nehmen wir unsere Wertungskarten in Empfang. Astrid geht schnell zum Duschen und berichtet mir bei ihrer Rückkehr, dass sie kalt und dreckig seien. Ich verzichte daraufhin auf’s duschen und wasche mich im Wohnmobil.

Fazit:
Wir haben eine Strecke vorgefunden die sehr flüssig zu fahren war. Die Pfeile waren alle an den richtigen Stellen angebracht und auch sehr gut zu sehen. Auch deren Anordnung ein Schild vor der Biegung, eins in der Kurve und eine Bestätigung waren sehr gut. Die Verpflegung war ohne Tadel. Alles war ausreichend und vielfältig vorhanden.

Der einzige Teil der Tour, der verbesserungswürdig erscheint, ist das Teilstück bei dem die B 62 genutzt wurde. Der viele Autoverkehr war dort schon sehr lästig, vor allen Dingen bei der sehr hohen Geschwindigkeit der Fahrzeuge. Auch das Startgeld von 20 Euro ist viel zu hoch. Lieber Veranstalter die Linkenheimer machen es für 10 und die Neustädter an der Weinstr. für 12 Euro. Und wer hinterher etwas Essen will, der kann das selber entscheiden und ist nicht zum Speisen
zwangsverpflichtet.

Distanz:
208 km

Höhenmeter:
1950 Meter


Streckenplan

Nieder Weisel
Hausen
Espa
Waldsolms
Bonbaden
Oberndorf
Solms
Leun
Ehringhausen
Kölschhausen
Oberlemp
Grossaltenstädten
Frankenbach
Kirchvers
Reimershausen
Fronhausen
Bellnhausen
Erbenhausen
Ebsdorf
Rossdorf
Kirchhain
Niederklein
Lehrbach
Kirtdorf
Ober-Gleen
Zell
Romrod
Oberbreidenbach
Windhausen
Köddingen
Helpershain
Ulrichstein
Götzen
Schotten
Einartshausen
Gonterskirchen
Ruppertsburg
Villingen
Langsdorf
Bettenhausen
Muschenheim
Münzenberg
Rockenberg
Nieder Weisel

 Streckenverlauf nachgestellt

  
Radmarathon Nieder Weisel 2004 auf einer größeren Karte anzeigen

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de