RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Italien
1-5 | 6-10 | 11-12

A Profil Jaufenpass Ost.jpg Jaufenpass Ost (10).jpg Jaufenpass Ost (11).jpg Jaufenpass Ost (12).jpg Jaufenpass Ost (13).jpg  

 

Auffahrt:

Passo Giovo
(Jaufenpass)


Jaufenpass (Passo Giovo) Ostauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

  Ostauffahrt

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.

Südtitol

Sterzing

Passo Giovo

17,0 km

2094 m

1150 m

6,7 %

10 %


Beschreibung:


Wir fahren den Jaufenpass bei unserer Teilnahme am Ötztalradmarathon.

Die Ostauffahrt zum Jaufenpass beginnt am Kreisverkehr in Gasteig. Noch sehr eben geht es aus dem Dorf hinaus. Es stehen einige Häuser an der Straße und wir kommen an dem Straßenabzweig zum Jaufental vorbei. Dann liegen aber auch schon die letzten Häuser von Gasteig hinter uns und ein Straßenschild weist auf eine kurvenreiche Straße hin.

Die Steigung liegt sofort bei 7%, die Straße zieht sich dabei am linken Berghang hoch. Zur rechten Seite gibt es immer noch schöne Ausblicke ins immer tiefer liegende Tal. Nach 2,5 km ist die erste Haarnadelkurve erreicht. Nun ist es vorbei mit der Aussicht, denn wir sind vom Wald eingeschlossen.

Für 300 Meter öffnet sich zur Talseite hin noch einmal der Wald, dann ist aber Schluß damit und lange Zeit können wir uns vom Radeln, mit schönen Aussichten, nicht ablenken. Die Steigung ist sehr gleichmäßig und liegt bei 7 %. Das ist nicht so schwer, zudem rollt es auch ganz gut den der Straßenbelag ist Top.

Bei km 5 wird es wieder besser und ein paar Bauern und Wirtshäuser stehen am Straßenrand. Die Straße schlängelt sich weiter den Berg hoch und 2 km bleibt es, zum Tal hin, relativ frei. Kurz vor der Kehre bei km 7,5 verschwindet die Straße wieder in den Wald und zieht sich über 4 Kehren immer höher.

Nach ca.12,5 km liegen die Waldgebiete unter und hinter uns und es wird Hochalpin. Wir sind berauscht von der tollen Landschaft. Unter uns bewaldete Hänge vor uns steinerne, mit Moos bewachsene weite Flächen.

Das sage ich auch einem anderen Radler, doch der meint nur: " Ob dafür heute einer ein Auge übrig hat?"  Ach ja, fällt mir ein, wir fahren ja ein Rennen!

Wir haben eine Höhe von 1900 Metern erreicht und unterhalb des Jaufenhauses erwartet uns noch eine Doppelkehre. In der 2. Kehre liegt, schon fast typisch für diese Gegend, ein kleine Kirchlein. Noch sind wir nicht oben und kaum liegt die Kirche hinter uns wird es noch etwas steiler.

Noch 2 Kurven trennen uns von der Passhöhe. Wir fahren durch einen Felsdurchbruch und haben die Passhöhe mit 2094 m über NN vor uns. Der Ausblick zum Timmeljoch hin ist gigantisch.

Die Nordauffahrt von San Leonard aus ist steiler und mit 19 km etwas länger. In St Leonard beträgt die Ausgangshöhe 670 Meter über NN. Von dort sind bis zum Passübergang 1420 Höhenmeter mit einer Steigung von 7,5 %, im mittel, zu erradeln.

 


unsere Pässe ital. Alpen auf einer größeren Karte anzeigen

 

 
>Übersicht Italien  >Übersicht Pässe

oder Suche auf unserer Website

 

Links zu Beschreibungen unserer Passauffahrten in den italienischen Alpen

Passo Mortirolo West; 
Passo Cereda Südost; Passo Cereda West; 

Passo Campolongo Nord;
Passo Cibiana West;
Passo Cibiana Ost;
Passo Duran West; Passo Duran Ost;
Passo Falzarego Ost; Passo Falzarego Süd;
Passo Fedaia West; 
Passo Gavia Ost;

Passo Giau West;
Passo Giau Ost; 
Passo Gardena Ost; 
Jaufenpass Ost;
Karer Pass West;
 
Passo San Pellegrino Ost;
Passo Pordoi West; Passo Pordoi Ost;
Passo Sella Nord;
Passo Stelvio Ost;
Timmelsjoch Süd; Timmelsjoch Nord;
Passo Valles Ost; 
Passo Valparola Nord; 
Passo Rolle; Süd; Passo Rolle West;
Blumau > Steinegg;

 

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de