RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Italien
1-5 | 6-10

A Profil Passo Giau West.jpg Giau West (2).jpg Giau West (3).jpg Giau West (4).jpg Giau West (5).jpg  

 

Auffahrt:

Passo Giau


Passo Giau Westauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

  Westauffahrt

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.

Südtitol

Codalonga

Passo Giau

10,0 km

2245 m

923 m

9,2 %

12 %


Beschreibung:

Die Westauffahrt zum Passo Giau beginnt am Straßenabzweig SP 251 / Colle Santa Lucia.


Wir kommen auf den Straßenabzweig aus Richtung Colle Santa Lucia zu. Von Rechts kommt die Straße vom Passo Staulanza. Wir folgen den Richtungsschildern, die uns zum zum Passo Giau weisen und fahren lach links.

Nach einem Kilometer beginnen die erste Kehren. 25 von ihnen bauen sich in der Passauffahrt vor uns auf. Fast 4 km verläuft die Straße im Wald und die Aussichten sind eher bescheiden. Dann tritt die Straße aus dem Wald und wir befinden uns inmitten einer grandiosen Dolomitenlandschaft.

Ab Kehre 12 haben wir schön im Vorblick den 3225 m hohen Tofane di Mezzo. Wir haben eine Höhe von 1750 Meter erreicht und etwas nerven uns die vielen Motorräder. Aber wir haben die erste Pfingstwoche und bei dem schönen Wetter wollen alle etwas von diesen schönen Auffahrten haben. In dieser Auffahrt gibt es keine Tunnels und so ist das dröhnen der Enduros so gerade zu ertragen.

Wir ringen der Passstraße Kehre um Kehre ab und berauschen uns an die Ausblicke auf die Kehren, die nun schon unter uns liegen. Ab Kehre 21 ändert sich die Fahrtrichtung und es geht, weiterhin kehrenreich nun aber in östlicher Richtung weiter. Die engen Serpentinen liegen nun hinter uns und die Kurven werden weitläufiger. Die Aussichten zu den Gipfeln um uns herum werden immer schöner.

Monte Averau 2649 m, Monte Nuvolau 2574 m, zur Linken und Monte Cernera 2657 m zur Rechten flankieren uns beim Erreichen der Passhöhe.

Der Passübergang ist voller Motorräder und die hohen Tagestemperaturen addieren sich zu denen, die von den heißen Motoren abstrahlt. Wir fühlen uns nicht wohl und fahren schnell über die Ostabfahrt hinunter nach Pocol.

Die Ostauffahrt beginnt in Cortina D'Ampezzo. 4,5 km ist dann die Auffahrt mit der zum Passo Falzarego identisch. In Pocol zweit die Straße zum Passo Giau links ab. Nach einer kleinen Abfahrt geht es nicht so kehrenreich, aber genau so steil zur Passhöhe.


unsere Pässe ital. Alpen auf einer größeren Karte anzeigen

 

 
>Übersicht Italien  >Übersicht Pässe

oder Suche auf unserer Website

 

Links zu Beschreibungen unserer Passauffahrten in den italienischen Alpen

Passo Mortirolo West; 
Passo Cereda Südost; Passo Cereda West; 

Passo Campolongo Nord;
Passo Cibiana West;
Passo Cibiana Ost;
Passo Duran West; Passo Duran Ost;
Passo Falzarego Ost; Passo Falzarego Süd;
Passo Fedaia West; 
Passo Gavia Ost;

Passo Giau West;
Passo Giau Ost; 
Passo Gardena Ost; 
Jaufenpass Ost;
Karer Pass West;
 
Passo San Pellegrino Ost;
Passo Pordoi West; Passo Pordoi Ost;
Passo Sella Nord;
Passo Stelvio Ost;
Timmelsjoch Süd; Timmelsjoch Nord;
Passo Valles Ost; 
Passo Valparola Nord; 
Passo Rolle; Süd; Passo Rolle West;
Blumau > Steinegg;

 

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de