RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Italien
A Profil Passo SanPellegrino West.jpg Passo San Pellegrino_img025.jpg Passo San Pellegrino_img125.jpg  

 

Auffahrt:

Passo di San Pellegrino


Passo San Pellegrino Westauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

  Westauffahrt

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.

Südtitol

Moena

Passo di San Pellegrino

11,1 km

1917 m

738 m

6,6 %

12 %


Beschreibung:

Wir verbringen ein paar Tage in den Dolomiten. Um nicht nur die bekanntesten Pässe zu fahren, haben wir uns eine Runde mit Start in Monea ausgesucht.

Passo Pellegrino, Passo di Valles und Passo Rolle (beide Seiten) soll unsere Runde beinhalten. Zurück geht es dann über Predazzo.

Wir starten in Monea und befinden uns sofort in der Steigung zum Passo di San Pellegrino. Am Ortsausgang durchfahren wir eine steile Doppelkehre und schon sind wir 100 Meter über unserem Startpunkt. Die letzten Häuser von Monea lassen wir hinter uns und es geht das Tal hinauf, begleitet von waldreichen Berghängen zu beiden Seiten der Straße.

Die Straße ist kaum befahren und in einem sehr guten Zustand. Die Straße führt relativ gerade verlaufend dem Pass entgegen und wird nur von wenigen Kurven unterbrochen. Trotzdem ist sie über weite Strecken nicht weit einsehbar. Nach 3 km kommen wir an Gastronomiebetriebe und der ersten Seilbahn vorbei.

Das Skigebiet befindet sich auf einer Höhe von 1360 Meter. Das heißt fast 600 Höhenmeter liegen noch vor uns. Ein paar Kurven unterbrechen, diese eigentlich, auch wegen der fehlenden Aussichten, langweilige Auffahrt. Ab km 5 wird es deutlich flacher und die Steigung liegt bei nur noch 6 %. Ganz selten geht's mal gegen die 8%.
Die Straße schlängelt sich weiter das Tal hoch und Ausblicke sind weiterhin Fehlanzeige. Das kleine Örtchen Fango lockert die Auffahrt ein wenig auf, denn hier weicht auch der Wald zurück und die Ausblicke werden schöner.

Kaum liegt die Ansiedlung hinter uns rücken die Bäume auch schon wieder bis fast zum Straßenrand. Aber es wird jetzt zusehends lichter und bei km 8 haben wir die 1700 M Höhenlinie überschritten. Ab nun wird es noch flacher und die 4% Marke wird nicht mehr erreicht.

Das ist schönes Radeln und jetzt gibt es auch die bisher tollen Ausblicke zu den Berghängen zu beiden Seiten. Bei km 9 befinden sich einige Lokalitäten am Straßenrand. Die Bäume sind wieder näher gerückt und die Straße zieht sich immer, fast gerade verlaufend, weiter auf die Passhöhe zu.

Der letzte km ist inzwischen erreicht und wir befinden uns auf 1860 Meter über dem Meer. Die letzten 60 Höhenmeter sind recht angenehm zu fahren und schon bald kommen die ersten Hotels auf der Passhöhe in Sicht.
Die Gegend um den Passübergang herum ist ein beliebtes Skigebiet. Viele Male war der San Pellegrino auch schon in dem Giro d'Italia eingebunden. Die Landschaft hier ist lange noch nicht so zugebaut wie etwa in den französischen Alpen. Dort wo die Auswüchse keine Grenzen kennen. An dem kleinen Kirchlein auf der linken Straßenseite befindet sich die Passhöhe des San Pellegrino.


Die Südauffahrt beginnt in Falcado und ist viel steiler wie die Westauffahrt. Aber auch hier gibt es wenige Ausblicke und dichter Wald begleitet die Auffahrt durch die bis 18% steilen Kehren. Nach 6 km endet das Geschlängel und auch hier verläuft die Passstraße dann geradezu auf die Passhöhe hin. Die Auffahrt ist mit 9,6 km um 1,5 km kürzer. Die zu überwindende Höhe ist etwa gleich.

 


unsere Pässe ital. Alpen auf einer größeren Karte anzeigen

 

 
>Übersicht Italien  >Übersicht Pässe

oder Suche auf unserer Website

 

Links zu Beschreibungen unserer Passauffahrten in den italienischen Alpen

Passo Mortirolo West; 
Passo Cereda Südost; Passo Cereda West; 

Passo Campolongo Nord;
Passo Cibiana West;
Passo Cibiana Ost;
Passo Duran West; Passo Duran Ost;
Passo Falzarego Ost; Passo Falzarego Süd;
Passo Fedaia West; 
Passo Gavia Ost;

Passo Giau West;
Passo Giau Ost; 
Passo Gardena Ost; 
Jaufenpass Ost;
Karer Pass West;
 
Passo San Pellegrino Ost;
Passo Pordoi West; Passo Pordoi Ost;
Passo Sella Nord;
Passo Stelvio Ost;
Timmelsjoch Süd; Timmelsjoch Nord;
Passo Valles Ost; 
Passo Valparola Nord; 
Passo Rolle; Süd; Passo Rolle West;
Blumau > Steinegg;

 

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de