RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Italien
A Profil Passo Rolle Suedauffahrt.jpg Passo Rolle img016.jpg Passo Rolle img116.jpg Passo Rolle img216.jpg Passo Rolle img316.jpg  

 

Auffahrt:

Passo di Rolle


Passo Rolle Südauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

  Südauffahrt

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.

Südtitol

San Martino di Castrozza

Passo di Rolle

10,2 km

1976 m

584 m

6,0 %

12 %


Beschreibung:

Wir kommen über Passo di Valles zum Passo Rolle. Eigentlich wollten wir die Südabfahrt bis nach Transacqua hinab fahren, um von dort die Südauffahrt in Angriff zu nehmen. Das wird aber vom schlechten Wetter verhindert. Wir frieren in der Abfahrt so sehr, dazu setzt Regen ein, dass wir kurz unterhalb von San Martino  di Castrozza die Fahrt abbrechen. Wir sind 10 km unterhalb der Passhöhe und beschließen, wegen der Kälte, lieber wieder aufwärts zu fahren.


So beginnt unsere Südauffahrt kurz unterhalb von San Martino. Nach 3 180 ° Kurven haben wir den Ort wieder erreicht. Durch den Ort geht es relativ steil zur Sache. Kaum liegt San Martino hinter uns, geht es nach ca. 2 km unserer Auffahrt an dem rechts liegenden Berghang hoch.

Die Straße verläuft nun im Wald und führt nach der nächsten Kehre für fast einen km gerade verlaufend das Hochtal hinauf. Dann ist eine Kehrengruppe mit 11 Kehren erreicht. Auch sie führen durch dichtem Wald, dem Pass entgegen. Die Steigung liegt bei 7% und wir sind wieder richtig warm geworden.

Dann liegt der Wald hinter und unter uns. Die Sicht auf das großartige Bergpanorama ziehen wir uns voll rein. Die 4 Kehren die nun zu überwinden sind und der Blick auf den schroffen Gipfel des Cima di Facobon 3054 m ist faszinierend.

Nach den Kehren und Kurven geht es ab km 8,5 in einem Hochtal weiter. Wir hören Murmeltiere pfeifen, können aber keines erblicken. Die Passstraße zieht sich nun 1,3 km mit 8% ansteigend, fast gerade verlaufend auf die letzte Kurve zu. Links sehen wir schon einige Häuser, Hotels und andere Gastronomiebetriebe. Mit 9 % Steigung werden die letzten Meter zum Passo Rolle abgeradelt und die
Südauffahrt zum Passo di Rolle liegt hinter uns.

Die Westauffahrt beginnt in Predazzo und ist 20 km lang. In mehreren Talstufen steigt sie bis zum Lago di Paneveggio an. Von dort ist unsere Westauffahrt beschrieben.


unsere Pässe ital. Alpen auf einer größeren Karte anzeigen

 

>Übersicht Italien  >Übersicht Pässe

oder Suche auf unserer Website

 

Links zu Beschreibungen unserer Passauffahrten in den italienischen Alpen

Passo Mortirolo West; 
Passo Cereda Südost; Passo Cereda West; 

Passo Campolongo Nord;
Passo Cibiana West;
Passo Cibiana Ost;
Passo Duran West; Passo Duran Ost;
Passo Falzarego Ost; Passo Falzarego Süd;
Passo Fedaia West; 
Passo Gavia Ost;

Passo Giau West;
Passo Giau Ost; 
Passo Gardena Ost; 
Jaufenpass Ost;
Karer Pass West;
 
Passo San Pellegrino Ost;
Passo Pordoi West; Passo Pordoi Ost;
Passo Sella Nord;
Passo Stelvio Ost;
Timmelsjoch Süd; Timmelsjoch Nord;
Passo Valles Ost; 
Passo Valparola Nord; 
Passo Rolle; Süd; Passo Rolle West;
Blumau > Steinegg;

 

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de