RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Italien
1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21

A Profil Suedtirol_Passo_Cibiana_Westauffahrt.jpg Cibiana West (02).jpg Cibiana West (03).jpg Cibiana West (04).jpg Cibiana West (05).jpg  

 

Auffahrt:

Passo Cibiana


28 Passo Cibiana Westauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

  Westauffahrt

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.

Südtitol

Forno di Zoldo

Passo Cibiana

9,8 km

1530 m

711 m

7,5 %

15 %


Beschreibung:

Der Passo Cibiana liegt an der SP 347, südlich der stark befahrenen SS 51, die wiederum Venedig mit Cortina D’Ampezzo verbindet. Auch hier ist der Straßenbelag sehr gut. Die Fahrbahnbreite wechselt zwischen sehr schmal und überbreit. Wenn man Werktage für die Passfahrt wählt, ist man fast alleine unterwegs. (wenig Motorräder). Überragt wird die Passhöhe vom gleichnamigen Berg, dem Monte Sassolungo di Cibiana (2413 m).

Die Westauffahrt zum Passo Cibiana beginnt an dem Straßenabzweig der SP 251/SP 347.
Wir biegen in die SP 347 ein und folgen ihr bis zur Passhöhe. Die ersten 2 Kilometer steigt die Straße nur leicht an (2,5-5,5%). Vor dem Ort Fornesighe bauen sich aber 3 steile Kehren vor uns auf.

Fast 10% steil geht es zum Ort hinauf. Das bleibt auch bei der Ortsdurchfahrt so und lässt erst nach der 2. Kehrenkombination, im Ort, etwas nach. Die Straße verläuft nun fast gerade und nur leichte Kurven verhindern, dass wir sie für die nächsten 2 km einsehen können. Die Steigung liegt bei 7% und Ausblicke gibt es nach allen Seiten im Überfluss.

Das ändert sich ab km 4,5 und dichter Wald umschließt uns. Einige Häuschen stehen in dem Wald verteilt. Ab km 5,5 haben wir aber dafür kein Auge mehr übrig. Ein Kilometer mit 12,5% will nun bezwungen werden. Da heißt es die Ruhe bewahren und seinen Rhythmus finden. Ist diese Hürde geschafft geht es für die nächsten 2 Kilometer mit Steigungen zwischen 6,5 und 8% etwas gemächlicher zu. Auch das Kurvengeschlängel zwischen km 8 und 9 ersetzt ein wenig die fehlenden Aussichten. Allerdings wird es mit einer 500 Meter langen Rampe von 11% beendet.

Eine Skibrücke kündigt den nahen Pass an. Die letzten 700 Meter bis zur Passhöhe sind bei 7% Steigung schon fast ein ausrollen.
Auf der Passhöhe befinden sich einige Wirtshäuser und ein Schild von einem Messner-Mountain-Museum, dass mit einem Shuttle von hier zu erreichen ist. Es hat aber nur von Juni bis Oktober geöffnet und wir haben andere Ziele vor Augen.


unsere Pässe ital. Alpen auf einer größeren Karte anzeigen

 

 
>Übersicht Italien  >Übersicht Pässe

oder Suche auf unserer Website

 

Links zu Beschreibungen unserer Passauffahrten in den italienischen Alpen

Passo Mortirolo West; 
Passo Cereda Südost; Passo Cereda West; 

Passo Campolongo Nord;
Passo Cibiana West;
Passo Cibiana Ost;
Passo Duran West; Passo Duran Ost;
Passo Falzarego Ost; Passo Falzarego Süd;
Passo Fedaia West; 
Passo Gavia Ost;

Passo Giau West;
Passo Giau Ost; 
Passo Gardena Ost; 
Jaufenpass Ost;
Karer Pass West;
 
Passo San Pellegrino Ost;
Passo Pordoi West; Passo Pordoi Ost;
Passo Sella Nord;
Passo Stelvio Ost;
Timmelsjoch Süd; Timmelsjoch Nord;
Passo Valles Ost; 
Passo Valparola Nord; 
Passo Rolle; Süd; Passo Rolle West;
Blumau > Steinegg;

 

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de