RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Italien
1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21-25 | 26-28

A_Marche_Forca_di_Gualdo_Monte_Prato.jpg Forca di Gualdo Monte Prata (02).jpg Forca di Gualdo Monte Prata (03).jpg Forca di Gualdo Monte Prata (04).jpg Forca di Gualdo Monte Prata (05).jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:

 

Forca di Gualdo Nord

Apennin / Monti Sibillini

Castelsantangelo

Forca di Gualdo / Monte Prata

12,2 km

1499 m / 1636 m

937 m

7,7 %

12 %



Beschreibung:

Wir befinden uns im Nationalpark Monti Sibillini, der sich im Norden an den Nationalpark Gran Sasso anschließt.

Die Hochebene Piano Grande bildet das Highligth im Monti Sibillini. Wir haben ihr schon mit der Auffahrt über den Forca di Presta einen Besuch abgestattet. Heute, wir stehen nördlich der Hochebene in Visso, wollen wir die Nordauffahrt zum Piano Grande über den Forca di Gualdo, in Angriff nehmen.

Zum Monte Prata und Forca di Gualdo gibt es eigentlich nur den Nordanstieg. Vom Süden muss man über die Pässe Forca di Presta oder Forca di Canapine. Über einen dieser 3 Pässe muß jeder, der die wunderschöne Hochebene Piano Grande, mit dem Örtchen Castelluccio, besuchen will.

Die Auffahrt:

Wir starten zur Passauffahrt des Forca di Gualdo in Castel Sant Angelo. Der Ort liegt 6 km von Visso entfernt an der SP 134. Diese Provinzialstraße führt uns über den Pass. Wir fahren noch ein paar Meter am Fluss Nera entlang und folgen dann in einer Linkskurve der SP134. Sofort steigt die Straße kräftig an und die 5 Kehren weisen eine 10%ige Steigung auf.

Noch können wir einige Blicke auf das alte, am Berghang gebaute, Castel werfen, bevor die Straße nach der 5. Kehre in ein fast ein Kilometer langes und 11% steiles Teilstück übergeht. Mit 10% Steigung windet sich die Straße in 4 Kehren um das Örtchen Gualdo herum. In der 2. Kehre haben wir die hübsch an zu schauende kleine Kapelle vor uns. Wegen der Steilheit ist uns aber nicht nach Kapelle ansehen und auch der 5. Kilometer wird nicht flacher. Mit 10% geht es durch weitere 3 Kehren.

An den Straßenseiten befindet sich nun dichtes Buschwerk und so sind die Ausblicke nach unten stark eingeschränkt. Aber in der Höhe haben wir ein imponierendes Bergpanorama um uns. Der 6. km ist mit 6,7% etwas flacher und wir können ein wenig durchatmen. Die nächsten 4 Haarnadelkurven verlangen uns mit einer Steigung von über 9% wieder alles ab.

Nun verläuft die Straße am Berghang entlang auf den Forca di Gualdo zu. Der Fahrbahnbelag ist nun viel besser und die Steigung lässt, kaum haben wir die letzte Kehre hinter uns, stark nach. Nach rechts zur Talseite hin fällt der Berghang steil ab und wir haben unwahrscheinliche Aussichten auf ein urwaldähnliches Waldgebiet. Das Grün unter uns scheint undurchdringlich.

4,5 km geht es nun mit Steigungen zwischen 5-6% auf die Passhöhe zu. Nach 10,4 km ist diese bei einer kleinen Kapelle erreicht. Schön sehen wir nun vor uns, die sich weit ausdehnende Hochebene Piano Grande mit dem auf einer Bergkuppe liegenden Ort Castelluccio.

in kleines Glöckchen mit einem verlockenden Seil an der Kapelle verleitet uns zum Bimmeln. Wie von Zauberhand erscheint daraufhin ein zahmer Fuchs. Er wird wohl von den Touristen hier oben gefüttert. Aber noch etwas anderes erweckt unser Interesse. Ein Schild mit der Aufschrift Monte Prata weist auf ein hier links abbiegendes steiles Sträßchen.

Monte Prata ist auf keiner unserer Karten verzeichnet und so treibt uns schon die Neugier in dessen Richtung. Die Straße ist nur 2 km lang und endet auf einem großen Parkplatz mit einem Gastronomie-Betrieb. Die 160 Höhenmeter sind bei den Ausblicken ins Hochgebirge, trotz Steigungen von über 8%, Fahrspaß pur.

 

Passauffahrten und andere Anstiege in der Nähe

Pässe und Anstiege Nationalpark Monti Sibillini
Idealer Standort / unser Standort
  • Forca di Gualdo / Monte Prata
  • Forca di Presta
  • Frontignano Nord
  • Frontignano Süd
  • Ospedaletto
  • Forca di Canapine

Idealer Startort: 

Nòrcia (Wohnmobilstandplatz)

Ussita (Veranstaltungshalle)

 
>Übersicht Italien  >Übersicht Pässe

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de