RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich

 

1-5 | 6-9

2007_Profil_Pyr_Guzet-Neige_Ostauffahrt.GIF PICT4251.jpg PICT4257.jpg PICT4264.jpg PICT4271.jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Ausgangshöhe über NN:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:


Guzet Neige Ostauffahrt

Pyrenäen

Aulus les Bains

Skiort Guzet Neige

13 km

750 m

1520 m

876 m

7 %

12 %



Guzet Neige Ostauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

Auffahrtsbeschreibung


Die Ostauffahrt zum Wintersportzentrum Guzet Neige beginnt in Aulus-les-Bains und führt über den Col de Latrape. Wir starten am Kreisverkehr in der Ortsmitte. Die Schilder zum Col de Latrape sind nicht zu übersehen und unmittelbar hinter der kleinen Brücke beginnt der, recht heftige, aber kurze Anstieg zum Col de Latrape.

Die Straße steigt mit 10% an und in der ersten Kehre geht es vorsichtig an zutraulichen Ziegen vorbei. Nach der Kehre haben wir links und rechts der Straße dichten Baumbestand und nur ab und zu geben die Bäume den Blick ins Tal frei. Wir haben uns mal wieder einen sehr heißen Tag ausgesucht und so lassen wir es langsam angehen. Nach 5 km und 300 Höhenmetern ist der Passübergang erreicht. Einige Gasthäuser bieten eine Einkehrmöglichkeit.

Wir halten uns nicht auf, denn es soll ja weiter zu dem mehrmaligen Etappenort der TdF, Guzet Neige, gehen. Fast 2 Kilometer führt die Straße nun leicht bergab und schon ist der Abzweig zum Wintersportort erreicht. Hier biegen wir links ein und noch bieten uns 500 Meter Straße mit leichtem Gefälle die Möglichkeit zum erholen.

Zur rechten Seite kommt ein riesiger Steinbruch ins Blickfeld. Die Straße führt in weitem Bogen um den Berghang herum und wird nach 7,5 km von 4 schönen Serpentinen unterbrochen. Die Steigung liegt in diesem Teilstück bei 10% und wir sind froh, dass sie nach den Kehren wieder auf 7% sinkt.

Die Berghänge der gegenüberliegenden Talseite haben sogar, es ist Anfang September, noch kleine Schneefelder. Nach 10 km tauchen vor uns die ersten Hotels des Wintersportortes auf. Noch trennen uns einige Kehren von ihm. Auch diese sind über 10% steil und es bläst uns zu dem ein unangenehmer Wind entgegen.

Nach 11,5 km ist die unterste Ebene von Guzet Neige erreicht. Es ist aber noch nicht das Ziel, denn das Finale steht uns erst bevor. Es gilt nun eine steile Doppelkehre mit einer anschließenden 500 Meter langen Geraden zu überwinden. Diese endet in der letzten Kehre vor unserem Ziel. Liegt sie hinter uns führt eine 9% steile und 900 Meter lange Gerade, es scheint, direkt in den Himmel. Dann ist Guzet-Neige erreicht. Der Zielstrich der TdF-Etappen befindet sich auf der Höhe des Ortsschildes.

Der Wintersportort ist noch nicht so zugebaut wie, z.B. Pla d'Adet wo sich ein Hotel an das Andere schmiegt. Hier ist die Bebauung noch lieblicher und neben wenigen Hotels befinden sich in den Wäldern hier oben viele kleine Ferienhäuser.

Ein Schild zum Col d'Escots verlockt zur Weiterfahrt. Die Straße führt steil an unzähligen kleinen Ferienhäusern vorbei. Aber schon nach einem Kilometer ist der Spaß für Rennradler vorbei. Die feste Fahrbahndecke ist zu Ende und nur ein steiniger Weg führt zum Col d'Escots.

Die Auffahrten zu den Wintersportorten sind im Sommer immer wieder ein Hochgenuss für Radler. Denn nur wenige Touristen verirren sich in den Sommermonaten hierher, zu mal fast alle Lokalitäten hier oben geschlossen haben.

 

Passauffahrten und Bergstraßen in der Nähe

Idealer Startort: Aulus les Bains

Aulus les Bains ist ein alter Badeort und liegt ca. 30 km südöstlich von Saint Girons

Die Straßen in dieser Gegend sind sehr verkehrsarm und ideal zum Radfahren.

Hotels, Campingplatz und Wohnmobilstandplatz im Ort

Übersicht   > Pyrenäen   > Passauffahrten

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de