RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich

 

1-5 | 6-7

01_2007_Profil_Pyr_Col_de_Soudet_Westauffahrt.GIF 02_Pyr_Col_de_Soudet_WestauffahrtPICT1339.jpg 02_Pyr_Col_de_Soudet_WestauffahrtPICT4146.jpg 03_Pyr_Col_de_Soudet_WestauffahrtPICT1337.jpg 04_Pyr_Col_de_Soudet_WestauffahrtPICT1398.jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Ausgangshöhe über NN:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:


Col de Soudet Westauffahrt

Pyrenäen

D 26 / D 113

Col de Soudet

22 km

312 m

1542 m

1231 m

6,4 %

15 %



Col de Soudet Westauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

Auffahrtsbeschreibung


Der Col de Soudet befindet sich an der Straßengabelung D 132 / D 113 ca. 12 km Luftlinie südlich von Arette. Die D 132 verbindet hier, auf einer relativ wenig befahrenen Straße, Frankreich mit Spanien und führt über mehrere Pässe (Col de Labays, Col de Soudet und Col de la Pierre Saint Martin)

Wir stehen mit dem Wohnmobil zwischen Tardets-Soulus und Larrau und nehmen nicht die Auffahrt über Arette sondern die kleine D 113. Der Start zur Auffahrt ist die Straßengabelung D 26 / D 113.

Die Straße folgt dem Fluss Le Saison auf den ersten 4 km bis zu seiner Quelle. Sie steigt dabei kaum an und wir wundern uns, dass wir bei km 5, kurz vor Saint Engrace, erst 130 Höhenmeter überwunden haben. Aber auch auf den nächsten 3 Kilometern sind nur 100 Höhenmeter zu bewältigen.

Rechts und links der Straße rücken die Berge näher und wir passieren die Parkplätze zu der sehenswerten Schlucht Gorges de Kakovetta. So geht es relativ flach bis km 8.

Dann sehen wir vor uns, recht ungläubig, weit oben die Straße. Das Schild an der Straßenseite verspricht dazu 11 % mittlere Steigung für den nächsten km. Nach 500 Metern habe ich das Gefühl, dass heute nicht mein Tag ist und ich sehne mir das Ende des Steilstückes herbei.

Erst nach 1,8 km wird es wieder mit 6% flacher und wir haben die Möglichkeit uns ein wenig zu erholen. Die Anstrengung ist gerade vergessen, schon wird es für 500 Meter wieder über 11% steil. Liegt das hinter uns wird es auf den nächsten 1,5 km etwas geruhsamer, die Steigung liegt hier nur bei 5%. Die Bergwände rücken immer näher und nun scheint die Straße in den Himmel zu führen.

Hatte ich auf dem ersten Steilstück richtige Probleme, läuft es nun ganz gut und die folgenden 3 km mit über 10% Steigung bereiten mir keine Probleme zudem haben wir auf der gesamten Auffahrt noch kein Auto gesehen. Dann ist der erste Col, der Col de Suscere mit 1200 Meter über NN erreicht. Von links stößt eine kleine Straße, sie kommt von Lanne en Barètus, dazu. Wir fahren im großen Bogen rechts in den Wald hinein. Auf den letzten fast 5 km haben wir noch über 400 Höhenmeter vor uns und so wundern wir uns nicht, dass das Schild an der Straße wieder 10% Steigung für den nächsten km ausweist.

Wir fahren noch 2 km durch dichten Wald und kommen dann in eine  baumlose Gegend. Die Ausblicke sind nun gigantisch. Zur rechten Seite sehen wir die Felsformationen des Pic d'Anie (2507 m) mit seinem markanten Gipfel vor uns. Wir sind bei km 20 und die ersten parkenden Autos, heute führt die TdF über diesen Berg, säumen die Straßenseite.

Die letzten 2 km verlaufen an dem seicht abfallenden baumlosen Berghang zur Passhöhe hinauf, der wir uns nun mit 7-8% Steigung nähern. Nach den extrem steilen Passagen dieser Auffahrt schon fast ein entspannendes Ausfahren. Der Pass befindet sich auf einer Höhe von 1580 Meter über NN an der Straßeneinmündung zur D 132. Hier sollte man es nicht unterlassen, seine Fahrt zum Col de la Pierre Saint Martin fortzusetzen. Im Skizentrum unterhalb der Passhöhe gibt es reichlich Möglichkeiten in einem der vielen Wirtshäuser sich zu stärken.

 

Passauffahrten und Bergstraßen in der Nähe

und Andere

Idealer Startort: Tardets-Sorholus

Tardets liegt 45 km südwestlich von Pau und ca. 12 km südlich von Moulon-Licharre

Hotels, Campingplatz (Allos),

An der Le Saison sind unterhalb des Marktplatzes 3 Stellflächen für Wohnmobile ausgewiesen.
N43 06 56.2 W0 51 46.8

Entsorgung: auf dem sehr schön gelegenen Campingplatz in Allos (ca. 1,5 km entfernt)

Übersicht   > Pyrenäen   > Passauffahrten

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de