RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich

 

1-5 | 6-10 | 11-15

01_Profil_Col_de_Peguere_Sued.jpg 02_Col_de_Peguere_SuedPICT4466.jpg 03_Col_de_Peguere_SuedPICT4465.jpg 04_Col_de_Peguere_SuedPICT4463.jpg 05_Col_de_Peguere_SuedPICT4462.jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Ausgangshöhe über NN:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:

Col de Peguère Südauffahrt

Pyrenäen

Massat

Col de Peguère

9,2 km

680 m

1389 m

696 m

7,9 % %

18 %



Col de Peguere Südauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen

Auffahrtsbeschreibung

 

Ein ganz fieser Anstieg und mit einer der schwersten, die wir in den Pyrenäen gefahren sind, ist mit Sicherheit der Col de Peguère. Dieser Pass liegt etwa 20 km südöstlich von Saint Girons und ca. 20 km Westlich von Foix.

Wir haben unser Wohnmobil in Massat geparkt und beginnen an der Nördlichen Ortsausfahrt diese Passauffahrt.


Wir halten uns an der Vorfahrtsstraße D 618 rechts und folgen den Richtungsschildern zum Col de Port. Die Straße taucht schon bald in den Wald ein und die Steigung liegt bei 5 %. Viel Verkehr herrscht hier nicht und so rollt es ganz gut. Die kleine Ansiedlung Boussenac liegt zu rechten und so langsam gewinnen wir an Höhe. Der Wald wird immer wieder unterbrochen von Wiesen und Feldern. Der Bergkamm zu unserer Linken  lässt uns den Col de Peguère schon erahnen.

Doch noch wissen wir nicht was wir uns da ausgesucht haben. Nach ca. 5,5 km haben wir 300 Höhenmeter geschafft und den Col des Caougnoux erreicht. Hier zweigt die kleine  D 17 nach links ab. Die Schilder zum Col de Peguere zeigen uns, dass auf den vor uns liegenden 3 km Steigungen mit 18 % warten.

Die Straße ist sehr schmal und, bei unserer Befahrung nass. Zum Glück wird sie kaum befahren und wir können uns schon mal Schlangenlinien fahren erlauben. Die 3 km scheinen kein Ende zu nehmen und es wird, gefühlt immer steiler. Die Schilder am Straßenrad, die, die Daten für den nächsten Kilometer anzeigen, tun für unsere Psyche auch nicht gerade gut.

Ausblicke sind durch die dichte Bewaldung nicht möglich und so kämpfen wir Meter um Meter. An der Querstraße, sie verläuft über den Bergkamm ist es endlich geschafft. Der Col de Peguère ist erreicht. Leider ist es sehr nebelig hier oben und so können wir die anschließende Fahrt über den Bergkamm nicht so richtig genießen.

 

Passauffahrten und Bergstraßen in der Nähe



idealer Standort: Massat

Der kleine Ort Massat   liegt etwas 25 km von Saint Girons entfernt. Nördlich von Massat erhebt sich das Massiv de Forèt du Consulat. Die Anstiege zu diesem Höhenzug sind allesamt äußerst steil. Hervorzuhebend sind da, der etwas längere Anstieg zum Col de la Crouzette und der sehr kurze, aber noch steilere Col de Peguère.

Hotel und Campingplatz im Ort

Übersicht   > Pyrenäen   > Passauffahrten

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de