RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich

 

1-5 | 6-10 | 11-15 | 16

1_2007_Profil_Pyr_Col_de_Labays_Nordostauffahrt.GIF F_Pyr Col de Labays 01_PICT9284.jpg F_Pyr Col de Labays 02_PICT1550.jpg F_Pyr Col de Labays 03_PICT1557.jpg F_Pyr Col de Labays 04_PICT1558.jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Ausgangshöhe über NN:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:

Höhenprofil

Col de Labays Nordauffahrt

Pyrenäen

Lourdios-Ichere

Col de Labays

16 km

400 m

1351 m

972 m

6,0 %

15 %

GPS-Track


Col de Labays Nord auf einer größeren Karte anzeigen

Auffahrtsbeschreibung


Der Col de Labays liegt auf der Strecke Arette - Col de la Pierre Saint Martin. Diese Passhöhe ist, außer über die breite und gut ausgebaute D 132, sie verbindet Frankreich und Spanien, auch über die kleine Nebenstraße D 341/D 441 zu erreichen.

Diese Variante wird auch von uns gewählt. Der Anstieg beginnt an der kleinen Brücke in Lourdios-Ichère. Nachdem wir auf dieser Tour das Pyrenäenvorland beackert haben, geht es nun ins Hochgebirge. Die ersten 1 1/2 km ist noch ruhiges Fahren möglich. Dann stellt sich uns eine 1 Kilometer lange Rampe mit 9,5% in den Weg. Bei 35° Celsius nicht so einfach.

Ist die Rampe geschafft, wird es für 3 km, man könnte es fast gemütlich nennen. Die Straße verläuft im dichten Wald und Ausblicke gibt es so gut wie keine. Bei km 6 baut sich eine 3 km lange Wand vor uns auf. Wobei der erste km davon, mit über 11% Steigung, der schwerste ist. Bei km 8,5 erreichen wir die D 441. Auf ihr biegen wir rechts ab und für 1 1/2 km führt die Straße abwärts.

Nun beginnt der schwerste Teil des Anstiegs, 6 km mit einer Durchschnittssteigung von 8,8%. Die Fahrbahnoberfläche ist nicht so gut, doch in der Auffahrt macht uns das nicht so viel aus. Zudem sehen wir im gesamten Anstieg so gut wie keine motorisierten Verkehrsteilnehmer. Also ein Traum für jeden Radler, leider wird für uns nun das Wetter zum Albtraum.

Es herrschen immer noch Temperaturen von über 35° und die Steigung zerrt an unseren Kräften. So sind wir froh als bei km 11 ein richtiges Kurvengewirr beginnt. Das lenkt uns von unserer Erschöpfung ab und nun können wir auch einige Blicke in die herrliche Bergwelt werfen, denn es gibt auch lichte Waldstellen zur linken Straßenseite hin.

Nach 16 km haben wir erschöpft die Passhöhe mit 1351 Meter über NN erreicht. Unseren Plan auch noch zum 1780 Meter hohen Col de la Pierre Saint Martin zu fahren, lassen wir angesichts der hohen Tagestemperaturen fallen und fahren über die D 132 nach Arette zurück.

 

Passauffahrten und Bergstraßen in der Nähe

sowie kleinere Cols wie etwa

und Andere

Idealer Startort: Tardets-Sorholus

Tardets liegt 45 km südwestlich von Pau und ca. 12 km südlich von Moulon-Licharre

Hotels, Campingplatz (Allos),

An der Le Saison sind unterhalb des Marktplatzes 3 Stellflächen für Wohnmobile ausgewiesen.
N43 06 56.2 W0 51 46.8

Entsorgung: auf dem sehr schön gelegenen Campingplatz in Allos (ca. 1,5 km entfernt)

Übersicht   > Pyrenäen   > Passauffahrten

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de