RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich

 

2007_Profil_Pyr_Col_de_Core_Westauffahrt.GIF PICT7606.JPG PICT7608.JPG  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Ausgangshöhe über NN:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:


Col de la Core Westauffahrt

Pyrenäen

Les Bordes

Col de la Core

14,8km

560 m

1395 m

828 m

5,6 %

9 %



Col de la Core West auf einer größeren Karte anzeigen

Auffahrtsbeschreibung


Col de la Core Westauffahrt

Wir starten in Les Bordes sur Les. Der Ort liegt ca. 14 km Luftlinie südwestlich von Saint Girons und 3 km südlich von Castillion en Couserans. Kaum haben wir die D4 verlassen und sind auf die D417 abgebogen, sie führt über die Passhöhe, steigt die Straße an. In einigen Kurven geht es bis nach Arrien en Bethmale.

Die Steigungen liegen bei angenehmen 4-6% und lassen genügend Spielraum, um die Landschaft zu betrachten. Noch einige kleine Örtchen liegen an der Straße, die ohne großes Verkehrsaufkommen sich weiter bergan schlängelt. Auf beiden Seiten der Straße erheben sich die grünen Berghänge über dem Vallèe de Bethmale.

Bis zum gleichnamigen Ort ist es noch relativ kurvenreich, doch von Kehren zu sprechen wäre übertrieben. Nach dem Ort sind es auf den nächsten fast 4 km gerade mal 2 kleinere Schlenker, ansonsten führt die Straße geradeaus den Berg hinauf.

Die Steigungen bleiben gleichmäßig und so ist diese Passauffahrt genau das richtige Training für uns. Bei km 8,3, wir können die Passhöhe schon weit vor uns erahnen, beschreibt die Straße einen weiten Linksbogen und führt nach einer weiteren Rechtskurve auf eine 180° Kehre zu. Hier zweigt eine kleine Straße zum Lac de Bethmale ab.

Wir versuchen dort mit dem Rennrad hinzukommen, das Sträßchen hört aber nach wenigen Metern auf und ein Wanderweg führt zum See. So brechen wir das Ganze ab und fahren weiter zur Passhöhe. Nun beginnt der steilste Abschnitt der Auffahrt. Die Steigungen liegen auf den letzten 5 km bis zum Pass zwischen 7 und 8%.

Die Straße führt um den Berghang herum und schon haben wir den Pass und die lange gerade Straße unterhalb des Passes im Blickfeld. Über einen Kilometer zieht sie sich, es sieht steiler aus als es ist, den Berghang empor. Zu unserer Linken tun sich nun weite Blicke ins Tal auf.

Am Ende der Geraden gibt es noch eine schöne Kurvenkombination und auf der Straße sehen wir viele Namen ehemaliger Tourhelden. Eine Linkskurve beendet diese schöne Passauffahrt. Über diese Passhöhe führt auch der Fernwanderweg, Mittelmeer-Atlantic, der Gr 10. Einige Touristen sitzen hier oben, mangels Bänken und Gastronomie, im Grass und genießen den Ausblick ins Vallèe de Bethmale. 

 

Passauffahrten und Bergstraßen in der Nähe

Idealer Startort: Castillion en Couserans

Castillion liegt etwa 11 km südwestlich von Saint Girons. Das Örtchen ist ein guter Ausgangspunkt für schöne Radtouren in diesem Teil der Pyrenäen.

Nach ein Paar Tagen in Castillion hatten wir, bei einer Rennradtour, den wunderschönen Wohnmobilstandplatz in Bonac an einem Angelsee entdeckt. In 2007 war er noch gebührenfrei.

> Pyrenäen   > Passauffahrten 

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de