RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

 

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich
1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21-25 | 26-27

01_F_Alps_Madame_Carle.jpg 02_F_Alps_Madame_Carle PICT3051.jpg 03_F_Alps_Madame_Carle PICT2663.jpg 04_F_Alps_Madame_Carle PICT3053.jpg 05_F_Alps_Madame_Carle PICT3054.jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:

 

Madame Carle

Alpen

Vallouise

Madame Carle

12,8 km

1845 m

695 m

5,4 %

14 %



Pre Madame Carle auf einer größeren Karte anzeigen


Beschreibung:
            

Wir stehen mit dem Wohnmobil in Puy Saint Vincent 1600

Wir haben uns heute eine Tour zu einem als schön in den Karten vermerkten Tal ausgesucht. Der Endpunkt heißt Pre de Madame Carle. Das Ende des Tals wird umsäumt von fast 4000 Meter hohen Bergen, u.a. dem Mont Pelvoux. Wir fahren erst einmal die Serpentinen hinab nach Vallouise. Im Ort herrscht reger Touristenbetrieb. Wir biegen hier links in die kleine D 994 ein. Nach einer 2 km langen Steigung gibt es eine kleine Abfahrt.

In Vallouise beginnt der eigentliche Teil der Steigung ins Tal des Pre de Madame Carle. Bis Les Claux hält sich die Steigung mit 4-7% noch in Grenzen.

Hier haben wir eine Höhe von 1250 Metern über NN erreicht. Nachdem wir einen kurzen Tunnel durchfahren, klettert die Steigung auf 9%. Erst kurz vor Ailefroide, es ist das Elderado für Bergkletterer, wird es wieder flacher. Auch nach dem Überqueren der kleinen Brücke, über der La Gyronde, bleibt es noch für wenige hundert Meter flach.

Dann wird es aber heftig. Die Straße befindet sich in keinem guten Zustand und ist zudem auch relativ stark befahren. So ist es schwer einen guten Rhythmus zu finden. Die Steigung legt weiter zu und schnellt oft über die 12% Marke. Die Kehren sind sehr eng und sausteil. Teilweise liegt Split auf der Straße und so kämpfen wir uns im Sitzen bergan. Es ist der Nationalpark de Ecrins in dem wir uns befinden und die Aussicht auf die Wasserfälle und die vergletscherte Bergwelt entschädigt uns für die Mühe.

Dann liegen die Kurven hinter uns und wir befinden uns im Hochtal. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für die BergwanderInnen und so ist der Parkplatz gut mit AusflüglerInnen gefüllt. Hier oben ist es mit 25°C angenehm kühl. Und so genießen wir die Abfahrt aus diesem herrlichen Tal.

 

Passauffahrten und andere Anstiege in der Nähe

Pässe und Anstiege Idealer Standort / unser Standort

Idealer Startort: Vallouise
unser Standplatz:  Puy Saint Vincent 1600,  N44 49.181 E6 29.219
Der Platz hat Ent- und Versorgungseinrichtungen. Ist Kostenfrei, liegt aberan der Zufahrtsstraße zu den Bettenburgen. Viel Verkehr!

 Übersicht  > Passauffahrten   > Alpenpässe (F)

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de