RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

 

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich
1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21-25 | 26-30 | 31

AF_Alps_Col_de_Cayolle_Nordauffahrt.jpg F_Alps_Col_de_Cayolle_Nordauffahrt (01).jpg F_Alps_Col_de_Cayolle_Nordauffahrt (02).jpg F_Alps_Col_de_Cayolle_Nordauffahrt (03).jpg F_Alps_Col_de_Cayolle_Nordauffahrt (04).jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:

 

Col de Cayolle Nordauffahrt

Alpen

Barcelonnette

Col de Cayolle

26,5 km

2326 m

1297 m

4,9 %

10 %



Col de Cayolle Nordauffahrt auf einer größeren Karte anzeigen


Beschreibung:


Nach der großartigen Auffahrt zum Col d'Allos haben wir Lust auf mehr.

Wir wollen noch den Col de Cayolle fahren, verfügen hier in Frankreich aber über keinerlei Infos zu diesem Pass.

Es ist die D 902 die uns an einigen Ferienanlagen vorbei zum Gorges de Paluel bringt. Während die D 908, sie verläuft zum Col d'Allos, hier schon um 250 Meter höher liegt, durchfahren wir mit dem Gorges de Paluel eine einmalige Schlucht. An der Brücke über den Le Bachelard wird die Straße sehr schmal und bei entgegenkommenden Autos müssen wir schon aufpassen, dass wir eine kleine Ausweichstelle nutzen können.

Auch diese Straße ist in den Fels eingearbeitet und zur Rechten begrenzt eine kleine Mauer die Straße zu dem nun tiefer liegenden Tal. Nun wird die Steigung ein wenig steiler, überschreitet dabei allerdings nicht die 7% Marke. Nach 6,5 km verlässt die Straße nach einer Linkskurve die enge Schlucht. Die Ausweichstellen sind hier mit Garage gekennzeichnet und auf sehr schmaler Fahrbahn geht es nun 3,5 km auf der immer aufregender werdenden Straße nach Villard D'Abbas.

Kurz darauf haben wir die erste Doppelkehre vor uns. Sie ist nicht sehr steil, aber die Aussichten werden nun schöner. Rechts unten der tiefe Fluss und vor uns ahnt man schon das Ende des Tales. Fours Saint-Laurent wird durchfahren und in dem kleinen Ort verlockt ein Restaurant zur Einkehr. Wir füllen an dem Brunnen, es ist der erste hier am Wegesrand, unsere Flaschen und fahren weiter.

Mit 5% steigt die Straße im folgenden Teil an. Bis Bayasse, es ist das Örtchen am Ende des Tales, sind es 4 km, dann beginnt mit einer Kehrengruppe der Schlussanstieg und noch eine Steigerung der Eindrücke. Wir befinden uns im Parc National Du Mercantour und die Straße verläuft, nach dem die Kehren hinter uns liegen, direkt in südlicher Richtung. 4 km nach Bayasse beginnt eine Abfolge unregelmäßiger Kurven. Eine verläuft gerade auf einen imposanten Wasserfall zu. Die Straße steigt weiter mit 6% an und eine Kurve weiter befinden wir uns schon auf einer Brücke über dem Wasserfall.

Ein kleines Waldgebiet wird passiert und auf den Wiesen zum Berghang hin sehen wir einige Menschen, die hier ein kleines Picknick machen. Eine letzte Kurve führt uns an  einem kleinen Lokal vorbei. Nun kommt die Passhöhe in Sichtweite und nach  27 km haben wir den Passübergang Col de Cayolle erreicht. Schneereste und ein kleiner Bergsee zieren die Passhöhe.

Es war die letzte Fahrt auf unserer Reise 2009 zu einem Pass. Die Auffahrt gehörte von den optischen Eindrücken her gesehen, mit zu den schönsten Passauffahrten in diesem Jahr.

 

Passauffahrten und andere Anstiege in der Nähe

Pässe und Anstiege Idealer Standort / unser Standort

Idealer Startort: Barcelonnette

unser Standplatz ca. 2 km außerhalb des Ortes in Richtung Col d'Allos am Salles des Spectacles (N44 22.660 E6 37.605)

In der Woche ruhiger Parkplatz, abseits der Straße an einer Veranstaltungshalle.

Übersicht  > Passauffahrten   > Alpenpässe (F)

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de