RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

 

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Frankreich
1-5 | 6-10 | 11-12

1_F_Alps_Col_D_Albanne.jpg F_Alps_Col_D_Albanne (01).jpg F_Alps_Col_D_Albanne (02).jpg F_Alps_Col_D_Albanne (03).jpg F_Alps_Col_D_Albanne (04).jpg  

 

Auffahrt:

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.:

 

Col d'Albanne Nordauffahrt

Alpen

Saint Julian

Col d'Albanne Les Karrelis

12,7 km

1631 m

1004 m

7,9 %

14 %



Col d'Albanne / Les Karrelis auf einer größeren Karte anzeigen


Beschreibung:

Wir stehen in Saint Julien Mont Denis an einem Sportplatz. Das Tal der L’Arc ist mit einer Eisenbahnstrecke, Autobahn und Nationalstraße zugepflastert. Man kennt das vom Rhein, nur bei den hoch aufragenden Bergen sieht das alles noch gedrängter aus. Dazu kommt die Industriestadt (Saint Jean de Maurienne) im Tal. Von Alpenromantik ist das alles weit entfernt.

Trotzdem sehen wir, dass an den Berghängen Serpentinenstraßen  hochführen. Nach Studium der Karten entdecken wir den Col d'Albanne. Er ist 1631 Meter hoch und die Straße dorthin ist eine kleine Nebenstraße die das Skizentrum Les Karrelis mit bedient. Dorthin fahren wir aber erst auf der Rückfahrt.

Habe heute nicht den HAC eingeschaltet. Das merke ich erst oben am Col d'Albanne.

Die Auffahrt:


Wir starten an dem Sportplatz in Saint Julien und fahren erst einmal hinab ins Tal. Nach dem Überqueren der Autobahnbrücke geht es auch über die L’Arc. Ein Stahlwerk wird umfahren und die Straße führt bergan nach Le Bochet. Am Ortsausgang biegen wir nach links in die Passstraße ein. Sie steigt sofort steil an und wir passieren herrliche Kehren. Es gibt kaum Verkehr hier und so genießen wir die Auffahrt, trotz der nur seltenen Ausblicke ins schnell tief unter uns liegende Tal.

Nach 8 Kehren, es gibt zwischendurch immer wieder steile Rampen (11-14%), erreichen wir Montricher-Albanne. Der Ort ist nur klein und an der Kirche werkeln einige Holzschnitzer an Figuren.

Nach einer weiteren Doppelkehre biegen wir links in eine viel kleinere Straße ein. Sie führt uns, ganz ohne andere Verkehrsteilnehmer zu sehen, in aufregenden kleinen Kehren weiter bergan bis zum Col d'Albanne. Nach Albanne geht es wieder bergab und hier ist unser Wendepunkt. Nach einer kurzen Pause, wir haben freien Blick auf den Col du Telegraph und hinüber zu den vergletscherten Bergspitzen um den Col de Galibier herum, geht es wieder retour.

Schon bald biegen wir in eine kleine Straße, sie führt uns zum Skizentrum Les Karelis, ab. Der Wintersportort ist nicht so groß wie die, die wir schon "bewundern" durften. Auf breiter Straße, die aber sehr starke Fahrbahnschäden aufweist, geht’s hinab nach Montricher. Die weitere Abfahrt hat nun einen viel besseren Belag und so ist die Fahrt ins Tal ein reiner Genuss. An einigen Kehren halten wir an und versuchen die Ausblicke als Foto festzuhalten.

 

Passauffahrten und andere Anstiege in der Nähe

Pässe und Anstiege Idealer Standort / unser Standort

Idealer Startort: Saint Julien Mont Denis

unser Standplatz in Saint Julian Mont Denis liegt oberhalb des Ortes an einem Sportplatz. Sehr ruhig gelegen.

N45 15.352 E6 24.727

 

 Übersicht  > Passauffahrten   > Alpenpässe (F)

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de