RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Spanien
Spanien Fahne

 

A2007_Profil_Pyr_Esp_Puerto_de_Otxondo_Suedauffahrt.jpg Pyr_Esp_Puerto_de_Otxondo_Suedauffahrt (2).jpg Pyr_Esp_Puerto_de_Otxondo_Suedauffahrt (3).jpg Pyr_Esp_Puerto_de_Otxondo_Suedauffahrt (4).jpg Pyr_Esp_Puerto_de_Otxondo_Suedauffahrt.jpg  

 

Auffahrt:

Puerto de Otxondo


Puerto de Otxondo
auf einer größeren Karte anzeigen

  Südauffahrt

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.

Nord-Spanien (Baskenland)

N 121b / NA 2600

Puerto de Otxondo

7,5 km

602 m

301 m

4,0 %

8 %


Beschreibung:

Auf unserer Tour zum Pic de Gorromakil müssen wir auch über den Pass Puerto de Otxondo. Über die Passhöhe verläuft die N121b. Die Straße bildet eine direkte Verbindung von Pamplona nach Bayonne. Zum Glück bestehen da mehrere Verbindungen und so ist die Straße nicht so stark befahren. Sie ist allerdings sehr breit und so sehen die Steigungen gar nicht so stark aus.

Wir treffen über die NA 2600, vom Col d’Ispegy kommend, auf die N121b. Hier beginnt für uns die Passauffahrt zum Puerto de Otxando. Die Ausblicke auf das zur rechten Seite immer tiefer liegende Tal sind fantastisch. Aber auch die 3 Bergspitzen des Pic Gorromakil ziehen immer wieder unsere Blicke an. Die ersten 3 Kilometer hat die Straße nur eine Steigung von 2-3%. Das nimmt danach zu und hat in den wenigen Kurven, bei km 5, mit 8% seinen höchsten Wert.

Auf den letzten 3 km führt die N121b durch bewaldetes Gebiet. Die letzten 2 Kurven liegen schnell hinter uns und fast gradlinig verläuft die Straße nun auf die Passhöhe zu. Der Puerto de Otxando ist aber nur eine Zwischenstation für uns, denn wir wollen weiter zum Pic de Gorromakil.

 

Übersicht   > Spanien  > Passauffahrten

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de