RTF, Radmarathon, Pässe und mehr

Passauffahrten und andere Anstiege mit dem Rennrad 

Spanien
Spanien Fahne

 

A2007_Profil_Pyr_ESP_Puerto_de_Artesiaga_Suedauffahrt.jpg Pyr_ESP_Puerto_de_Artesiaga_SuedauffahrtPICT3807.jpg Pyr_ESP_Puerto_de_Artesiaga_SuedauffahrtPICT3808.jpg Pyr_ESP_Puerto_de_Artesiaga_SuedauffahrtPICT3812.jpg Pyr_ESP_Puerto_de_Artesiaga_SuedauffahrtPICT3821.jpg  

 

Auffahrt:

Puerto de Artesiaga


Puerto de Artesagia Südauffahrt
auf einer größeren Karte anzeigen

  Südauffahrt

Region:

Startort:

Ankunft:

Streckenlänge:

Passhöhe über NN:

Höhendifferenz:

Steigungsrate Ø:

Steigung max.

Nord-Spanien (Baskenland)

NA 174

Puerto de Artesiaga

6,1 km

1099 m

280 m

4,6 %

12 %


Beschreibung:

Wir haben in Saint Etienne de Bigorry unser Wohnmobil abgestellt und machen von hier eine Rennradtour über den Puerto de Urkiaga, Puerto de Artesiaga und Puerto de Izpegy.

Der Puerto de Artesiaga befindet sich in der Straßenführung der NA174. Wir nähern uns der Straße und damit dem Pass von Süden her. Leider gibt uns die Karte auf dem Garmin keinerlei Informationen zu dieser Straße. Sie fehlt einfach auf der Karte. Wir vertrauen unserem Glück und biegen von der Hauptstraße N 138 auf die NA174 ab. Entweder führt die Straße bis zur nächsten Querstraße oder wir haben Pech und müssen umkehren. Die NA174 führt durch dichten Wald.

Nicht nur die Bäume schränken unsere Aussichten ein, sondern auch die immer tiefer werdende Wolkendecke. Die ersten 3,5 km sind noch gemütliches Fahren, dann legt die Steigung für 2 Kilometer kräftig zu und befindet sich um 8,5% herum. Sehen können wir wegen der dichten Wolkendecke sowieso nichts und können uns so ganz auf das Treten konzentrieren. Trotzdem schade, so werden wir ein wenig der schönen Ausblicke beraubt. Auf Autos treffen wir so gut wie gar nicht. Nach gut 6 Kilometer ist die Passhöhe erreicht.

Für ein Bild des Passschildes reichen die Lichtverhältnisse so gerade. Da dieser Pass sehr abgelegen liegt, werden wir wahrscheinlich keine Gelegenheit haben, ihn bei schönerem Wetter noch einmal zu fahren.

 

Übersicht   > Spanien  > Passauffahrten

oder Suche auf unserer Website

Drucken

Inhalte, Konzept und Umsetzung: Hermann Dirr, Templates: intwerb.de