home
 

BI Gegenwind Vogelsberg Ortsgruppe Engelrod bedankt sich für über 340.000 Seitenaufrufe

 klick auf's Bild


Panorama im Vogelsberg: Der ganz normale Wahnsinn

Beteiligungsmodelle an der Windkraft


 

Lieber Besucher dieser Seite---Diese Seite wird nicht mehr weitergepflegt--Bitte besuchen Sie uns auf unserer neuen Webseite---www.ww-vb.de---


 

VW - ein Skandal? Was ist dann diese "Energiewende"?

veröffentlicht von hermann am 23 Sep 2015


Kommentar von Karl Schlieker  in der Gießener Zeitung (Lauterbacher Anzeiger, Kreisanzeiger, usw. zu VW

Realitätsverlust


Schlieker schreibt:

Der "unfassbaren Skandal um geschönte Abgaswerte betrifft nicht nur den VW Konzern. Volkswagen ist ein Aushängeschild der deutschen Exportwirtschaft und steht für den Ruf von "Made in Germany". Der durch arglistige Täuschung ausgelöste weltweite Vertrauens- und Imageverlust deutscher Ingenieurkunst ist nicht mit Geld aufzuwiegen.

Wenn er weiter davon schreibt,

dass Elf Millionen Dieselfahrzeuge betroffen seien und es Strafzahlungen von 18 Milliarden Euro drohen,

empfinde ich diese Aufregung reichlich seltsam.

Auch seine Forderung:

"Die Aufsichtsbehörden müssen die Einhaltung von Umweltnormen endlich unter realen Bedingungen auf der Straße prüfen und nicht nur im Labor"

finde ich angesichts der Tatsache was sich für ein Lügengebilde bei der Energiewende aufgebaut hat, reichlich grotesk.



Muss nicht, dort, wo es nicht um einen Betrug mit 11 Millionen Dieselautos geht, sondern um den Betrug von 80 Millionen Menschen in Deutschland, der Aufschrei viel lauter sein?

Nein, in viele Redaktionstuben wird nach einer "Grünen" Glaubensphilosophie gehandelt und bewusst von den Redakteuren das Volk verblödet.
Kein Mensch auf dieser Welt kann wirklich der Ansicht sein, man könne mit Zufallsstromerzeugern einen Industriestaat mit Energie zu versorgen. Das kann auf einer einsamen Insel funktionieren. Dort wird man froh sein, überhaupt mal Strom zu haben. Ein Industriestaat lebt von seiner Produktivität und benötigt elektrische Energie Tag und Nacht. Genau das, ist der Volksbetrug. Haben eigentlich alle Menschen in Physik nicht in der Schule aufgepasst? Glauben sie wirklich das Märchen von Schwachwindanlagen?

Aber es kann auch kein Mensch in Wirklichkeit glauben, wenn er "grünen" Strom bestellt, dann bekommt er auch "grünen" Strom.

Für wie dumm wird der Mensch von der Ernergiewendelobby gehalten?

Hier liegt ein viel schlimmerer Betrug vor. Schon das EEG beruht auf völlig falschen Annahmen. Keine Gemeinde des Landes kann ihre Stromversorgung kappen, nur weil sie ihre Natur und ihre Landschaft mit Zufallsstromerzeuger zugestellt hat. Nein zur gesicherten Versorgung benötigt es weiter fossile Speichermedien wie Kohle, Gas oder Öl. Mit Ausnahme der Wasserkraft, können nur sie eine Stromversorgung sicherstellen. Das sollte jeden nur halbwegs gescheiten Menschen klar sein.

Eine großtechnisch nutzbare Stromspeicherung ist nach derzeitigen Stand unmöglich und wenn, dann unbezahlbar. Was sind da 18 Milliarden Strafzahlungen von VW?


Was liefern diese Zufallsstromerzeuger?

Müsste wegen Volksbetrug nicht die gesamte EEG Umlage zurückgezahlt werden? Was hat der Stromkunde, außer zerstörte Natur, zerstörte Landschaften durch das EEG erhalten? Laue Luft, nichts als laue Luft.

Aber das Volk macht sich etwas vor, wenn es dem grünen Märchen von sauberer Energie glauben schenkt. Genauso wenig wie es saubere Autos gibt, gibt es sauberen Strom. Das Volk wird nur benötigt um eine, von Lobbyisten gesteuerte, Branche am kacken zu halten.

Auch die Menschen, die sich von der verlockenden Umlage geblendet, PV Anlagen auf die Dächer gebaut haben, sollten ehrlich sein. Würden ihre Dächer Zufallsstromanlagen zieren ohne die Vorrangeinspeisung und hohe EEG Vergütung? Sind sie in der Lage eine Stromlieferung von ihrem Dach sicherzustellen? Natürlich nicht, das Einzige was interessiert ist die Zwangsabgabe der Stromkunden.

Das betrifft auch die Zufallsstromerzeuger in den Wäldern (WKAs). Würde irgend Jemand dort investieren, ohne dass er reichliche Gewinne erwartet? Wer für diese Gewinne aufkommt sollte bekannt sein. Das sind die, durch das EEG entmündigte Bürger.

80 Millionen Menschen in unserem Land wurden von Gesetz her dazu verpflichtet, 6 Millionen Verblendete, aber auch Abzocker die schnell auf dem Zug "Energiewende" aufgesprungen sind, Einkünfte für deren Zufallsprodukte zu sichern.

VW? Was eine Lappalie gegenüber dem Volksbetrug durch das EEG

 

letzte Aktualisierung: 23 Sep 2015 um 14:32

Back

>>>>>> zu älteren Artikeln

>>>>>> Unsere Seiten durchsuchen?