home

Fakten:

  • Windkraft und PV können keine Stromversorgung sichern
  • Windkraft und PV machen keine konventionellen Kraftwerke überflüssig
  • Windkraft und PV schmälern die Kaufkraft der Bevölkerung
  • Windkraft zerstört unsere Natur
  • Windkraft zerstört unsere Landschaften
  • Windkraft tötet streng Art geschützte Vögel
  • Windkraft zerstört den Lebensraum vieler Tiere
  • Windkraft und PV führen nicht zur Senkung des CO2 Ausstoßes
  • Windkraft zerstört die Gesundheit vieler Menschen
  • Windkraft und PV führt zu einer Laufzeitverlängerung alter europäischer Kernkraftwerke
  • Windkraft führt zur Entwertung der Immobilienwerte, der Dorfbewohner
  • Windkraft und PV erleichtert ausschließlich den Profiteuren zum Griff in unsere Taschen


     

 


Dieser Film ist für alle Menschen, die in Gemeinden wohnen, die noch nicht vom Windwahn betroffen sind. Heute schon, leiden in vielen Gegenden unseres Landes, Menschen, Tiere und Natur durch eine pseudo-Windindustrie. Diese ist wetterabhängig und zu keiner Zeit in der Lage eine Stromproduktion zu garantieren. 
Es sollte irgendwann auch den dümmsten Menschen klar werden, dass es bei dieser "Energiewende" nur um eines geht: Um die Geldumverteilung von unten nach oben.
Liebe Leute wacht auf, sonst gibt es für uns Alle bald ein böses Erwachen.


Bürgerinitiative Gegenwind Vogelsberg

Ortsgruppe Lautertal-Engelrod

 Gegenwind Deutschland auf Facebook

 Die Menschen im Vogelsberg zerstören ihre Natur und alle reden von einem Naturschutzgroßprojekt. Aber dafür gibt es reichlich Subventionen.




 

Industriegebiet Hoher Vogelsberg           


Mitten in Hessen liegt Deutschlands, ehemaliger, ältester Naturpark, heutiger Industriepark Hoher Vogelsberg.

Sein Touristenzentrum ist der Hoherodskopf wo ein paar Wirtshäuser die Gäste zum Verweilen einladen. Um die Touristen hier ein einige Stunden zu halten, gibt es ein paar Freizeitangebote, die bei guter Witterung auch rege angenommen werden. Von Riesen-Sommerrodelbahn über Hochseil-Klettergarten bis zum 2012 eingeweihten Baumwipfelpfad hat das Touristenzentrum einiges aufzubieten. Im Winter gibt es neben einigen kleinen Abfahrten, ein großes Angebot von gespurten Loipen. Sogar eine Flutlichanlage wartet hier oben auf die Ski-Langläufer

 
Auf den Hoherodskopf befindet sich auch ein von der Stadt Schotten betriebenes Informationszentrum. Hier gibt es Informationen von der Entstehung des Hohen Vogelsberg, über Naturschutz, bis hin zur Vulkanologie. Eines sucht man jedoch vergeblich: Informationen über die industriellen Ansiedlungen im ältesten Naturpark. Egal aus welcher Richtung man sich dem Hochplateau des ehemaligen Naturparks annähert, die für saubere Energie sorgen sollenden Windkraftanlagen sind allgegenwärtig.

Seinen Höhepunkt findet diese Naturparkzerstörung um Hessens höchstgelegene Stadt Ulrichstein herum. Schon Anfang der 90er Jahre begann hier die unaufhaltsame Zerstörung des bis dahin vollkommen intakten Landschaftsbildes. Nachdem 2011 von der Bundesregierung der Ausstieg aus der Atomkraft beschlossen wurde, gibt es für die Erbauer und Profiteure dieser Technik kein Halten mehr. Als saubere, umweltfreundliche Technik wird die Windkraft den Bewohnern verkauft.

Den Besitzern der Grundstücke, sie sind in vielen Fällen auch die Lautsprecher der Gemeinden, werden hohe Pachten zugesichert. Denen kommt das gerade recht. Besser 5 stellige Pachteinnahmen, als sich mühsam mit Wald und Feldarbeit zu ernähren. Die Kommunen lockt natürlich auch das Geld bei stetig klammer Kasse, da ist ihnen ihre nähere Umwelt schnurz piep egal.

Den Bürgern wird die Beteiligung an so genannten Windparks, mit hoher Rendite, schmackhaft gemacht. Die daran beteiligten Personen, zählen zu den Lautsprechern der Gemeinden. Diese Personenkreise haben in den dörflichen Gegenden oft alle anderen in ihre Abhängigkeit gebracht.

So ist es ein leichtes Spiel das Land mit Windkraftanlagen zu überziehen. Zumal die Politiker den Bürgern und Wählern die Windkraftanlagen als gut und sauber verkaufen. Die Natur bleibt da völlig außen vor.

 

Landrat Görig mit der Urkunde"Qualitätsnaturpark" in der Hand

Die Abgebrühtheit unserer Politiker erkennt man daran, dass der Naturpark Vorsitzende Landrat Görig, ohne mit der Wimper zu zucken, den Preis für den "Qualitätsnaturpark 2012" entgegen nimmt. Er, der mitverantwortlich ist, für die Zerstörung des Naturparks. Er forciert den weiteren Ausbau der Windenergie im Hohen Vogelsberg, indem er den Kommunen mithilft, den Landschaftsfrevel weiter zu treiben und als quasi Verkaufsagent der Windparkbetreiber die Bürger zu Risikoanlagen überredet bzw. dafür wirbt in Bügerbeteiligungen an Windindustrie einzusteigen.

Es ist auch kein Wunder, denn Er, bwz. sein Landkreis, verdient an dem Ausbau kräftig mit. Die Ovag, regionaler Energieversorger ist zu 100 % in kommunaler Hand und eine der Haupttäter der Naturzerstörung durch Windindustrie, im Vogelsberg.  Dass sich diese Windindustrieanlagen nur durch Subventionen rentieren, scheint dem Landrat nichts aus zu machen. Auch, dass diese Subventionen ausschließlich aus den Taschen der Stromkunden stammt, stört ihn offensichtlich auch nicht. Die ökologische Sicht, das Landschaftsbild, der Naturschutz, das Interesse der Bevölkerung, den Wertverlust der privaten Immobilien, die Lebensqualität seiner Bewohner in seinem Landkreis, scheinen ihm schei...egal.

So wird jeder Bürger in Deutschland, egal ob Kind oder Greis, egal ob reich oder arm, jährlich für diese "Energiewende" mit 240  Euro belastet. Tendenz stark steigend.

Angebracht wäre auch zu hinterfragen, warum bei instalierten Leistungen (Stand 2013) Wind= 32 GW und PV = 34 GW, das entspricht die Leistung von 66 Kernkraftwerke, noch kein einziges Kohle oder Kernkraftwerk überflüssig wurde.

Liegt es vielleicht daran, dass an vielen Tagen, die eingespeiste PV und Windindustrileistung noch nicht einmal der Leistung eines Kernkraftwrkes entsprach?
 


„Es gibt Leute, die dazu bestimmt sind, Dummköpfe zu sein, die Torheiten nicht nur aus freien Stücken begehen, sondern die vom Schicksal dazu gezwungen sind.“

François de La Rochefoucauld (1613-80), frz. Schriftsteller


Unsere Seite durchsuchen

 

Die unaufhaltsame Naturparkzerstörung im Hohen Vogelsberg
Volksvertreter, wehe wenn sie losgelassen. ."..die machen ja doch was sie wollen."
Bilder werden geladen ...
Bilder werden geladen ...
20130602_01 20130602_02 20130602_03 20130602_04 20130602_05 20130602_06 20130602_07 20130602_08 20130602_09 20130602_10 20130602_11 Naturpark Hoher Vogelsberg 001 Ruhe im Naturpark Naturpark Hoher Vogelsberg 002 bei Rebgeshain Naturpark Hoher Vogelsberg 003 bei Rebgeshain Naturpark Hoher Vogelsberg 005 Natur die woanderrs schon lange zerstoert ist Naturpark Hoher Vogelsberg 006 Natur die wo anders schon lange zerstoert ist Naturpark Hoher Vogelsberg 007 Blick zur Platte Ulrichstein Naturpark Hoher Vogelsberg 009 Natur pur Naturpark Hoher Vogelsberg 010 Natur die wo anders schon lange zerstoert ist Naturpark Hoher Vogelsberg 011 Natur pur Naturpark Hoher Vogelsberg 012 tolle Ausblicke in der unberuehrten Natur Naturpark Hoher Vogelsberg 013 Natur pur Naturpark Hoher Vogelsberg 014 ... fuegen sich harmonisch in das Landschaftsbild ein Naturpark Hoher Vogelsberg 016 Naturpark Hoher Vogelsberg 017 Naturpark Hoher Vogelsberg 018 Naturpark Hoher Vogelsberg 019 Naturpark Hoher Vogelsberg 020 Naturpark Hoher Vogelsberg 021Engelrod Naturpark Hoher Vogelsberg 022 Naturpark Hoher Vogelsberg 025 Meiches Naturpark Hoher Vogelsberg 026 Lautertal Meiches Naturpark Hoher Vogelsberg 027 Ober-Ohmen Naturpark Hoher Vogelsberg 028 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 030 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 031Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 032 Ober-Ohmen Naturpark Hoher Vogelsberg 033 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 034 Engelrod Naturpark Hoher Vogelsberg 035 Ulrichstein Naturpark Hoher Vogelsberg 036 Ulrichstein Naturpark Hoher Vogelsberg 037 Fernradweg R7 bei Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 038 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 039 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 040 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 041 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 042 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 043 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 044 Helpershain Naturpark Hoher Vogelsberg 045 Engelrod Naturpark Hoher Vogelsberg 046 Engelrod Naturpark Hoher Vogelsberg 047 Engelrod Naturpark Hoher Vogelsberg 048 Engelrod Naturpark Hoher Vogelsberg 049 Engelrod Naturpark Hoher Vogelsberg 050 herrliche Landschaften Naturpark Hoher Vogelsberg 051 herrliche Landschaften Naturpark Hoher Vogelsberg 052 Engelrod Totenruhe Naturpark Hoher Vogelsberg 053 Engelrod Totenruhe Naturpark Hoher Vogelsberg bei Eichelhain Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod 061 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod 079 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020417 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020760 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020900 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020906 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020910 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020911 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020914 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020918 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020925 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020966 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020977 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020982 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020984 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1020986 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1030314 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1030467 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1030468 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1030471 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Engelrod P1030616 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Freienseen P1020342 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Helpershain 072 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Helpershain 073 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Helpershain P1030469 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Helpershain P1030481 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Helpershain P1030482 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Helpershain P1030486 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Helpershain P1030488 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Hoergenau P1020416 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Meiches 058 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Meiches 059 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Meiches P1020928 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Meiches Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ober Ohmen 063 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ober Ohmen 075 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ober Ohmen 076 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ober Ohmen 077 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ober Ohmen 078 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ober-Ohmen P1030543 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Rebgeshain P1030017 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Rebgeshain P1030020 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Rebgeshain P1030023 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Rebgeshain P1030033 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Rixfeld 060 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030010 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030013 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030015 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030067 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030162 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030515 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030524 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein P1030528 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Ulrichstein Platte P1030522 Naturpark Hoher Vogelsberg bei Wohnfeld 062

 Abstimmen für die Wildtierauffangstation Struck

 Spendenaufruf-vernunftkraft

 

Der Verbraucher wird zur Bonuszahlung an die Energiegenossen herangezogen

Zwei Zeitungsmeldungen, lassen mich aufschrecken.
Am 6.Juli 2016: Bonus für Genossenschaften
und am 7. Juli 2016: Alleinerziehende in der Armutsfalle
Passt mal wieder wie die Faust auf's Auge


Hessen: Mit voller Windkraft an unser Portemanè

Zuverlässige Stromeinspeisung aus Windkraft ist nicht gewollt, schließlich haben wir ja Kohlekraftwerke, aber die will Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir abschalten lassen, weil sie nach grünen Thesen, die Stromnetze verstopfen.


| 1-2 / 312 | nächste

Diese Tabelle zeigt, die Stromerzeugung für ganz Deutschland, in Zeiten in der kein Wind weht und für PV, in Zeiten in der keine Sonne scheint. Die installierte Leistung bei der Windkraft lag im Jahr 2014 bei 38 GW und bei PV bei 39 GW. Unsere Frage: wer übernimmt in Zeiten dieser Totalausfälle unsere Stromversorgung?

Wirklichkeit der Stromeinspeisung von 24.000 Windindustrieanlagen in Deutschland

und die Wunschvorstellung, Einspeisung der 24.000 Windindustrieanlagen während ein Sturm über Deutschland hinweg fegt

Zitat aus der heute-show:
"Brüder und Schwestern: Offnen Sie Ihr Herz, machen Sie Ihre Brieftasche auf, schalten Sie Ihren Verstand aus und dann funktioniert auch die Energiewende. Sie müssen nur glauben! Halleluja!"

news


 

Deutsche Windräder und Fotovoltaik werden Schuld sein,

an Laufzeitverlängerungen alter französischer Kernkraftwerke.

Wir haben Angst vor einer atomaren Verstrahlung Europas,

darum sagen wir nein zu der Energiewende

solange es nicht Stromspeicher gibt um die Versorgungssicherheit zu garantieren.

 
Auf der Grafik ist ersichtbar, dass wir riesige Mengen französischen und tschechischen Atomstrom in 2012 importiert haben und riesige Mengen EEG geförderten Strom an Österreich, Schweiz und vor allen Dingen den Niederlanden verscherbelt haben


Zitat von einem Facebookeintrag

80 Millionen Deutsche subventionieren seit 20 Jahren und für die nächsten 20 Jahre rund ein Prozent der Bevölkerung.
Es wird Zeit, dass die Menschen aufwachen und diesem Irrsinn ein Ende machen.

Aus einem Leserbrief einer großen Tageszeitung:
...wie funktioniert das hier in den Ortsräten. Ortsratsmandate sind bei Großgrundbesitzern immer sehr begehrt, da sie dann natürlich mitbestimmen können, was mit ihrem Land passiert.
Der Gesetzgeber hat bewusst einen Riegel vorgeschoben, damit die Grundbesitzer nicht mitbestimmen dürfen, wenn sie Vorteile erlangen könnten.

Allerdings funktioniert so ein Dorf anders, da werden im Vorfeld die Themen besprochen. Da redet der Bauer mit der Bürgermeisterin über seine Erwartungshaltung, meist hat man ja das gleiche Parteibuch. Die Interessen der breiten Bevölkerung bleibt auf der Strecke.
 ...man möchte die wirtschaftlichen Wünsche Einzelner umsetzen und sucht nun nach Lösungen, wie man diese bittere Pille der breiten Masse schmackhaft machen kann. Allerdings bedeutete solch eine Pille häufig schon das politische Aus, denn bei dem geplanten Vorhaben gewinnen nur sehr wenige sehr viel, aber sehr viele gehören zu den Verlierern, sie verlieren Lebensqualität und Immobilienvermögen.
Und für die Gewinner wird es einsam werden, sehr einsam, der Preis für "ihren" Gewinn...

 

  

 

Die Windwahntour
bei dieser Tour kommt man auf der 42 km langen Strecke, an 96 Windindustrie - Anlagen vorbei.
 


Windwahntour durch den Hohen Vogelsberg auf einer größeren Karte anzeigen

Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, diese Tour als Radtour zu absolvieren. Dabei verläuft die Strecke größtenteils über asphaltierte Wirtschaftswege. Gerne stelle ich mich als Windwahnführer zu Verfügung. Beide Touren führen an ca. 96 Windindustrieanlagen vorbei, und fast täglich werden es mehr.  Eindrucksvoll kann man an abschreckende Beispiele erkennen, wohin die Geldgier der Menschen in den Dörfern führt, wenn man sie gewähren lässt. Schweigen ist bei dieser brutalen Naturzerstörung fehl am Platze.